Feuerwehr. Nach gründlicher Vorbereitung wurde die Leistungsprüfung absolviert.
PÖSING. Mit einer gemischten Gruppe hat die Feuerwehr Pösing am Samstagabend ihren Ausbildungsstand wieder erfolgreich verbessern können. Die Leistungsprüfung wurde von Gold bis Gold Rot abgelegt.
Zur Abnahme waren erschienen Kreisbrandmeister Martin Weigl mit Ehrenkreisbrandmeister Josef Hauser sowie Schiedsrichter Wolfgang Moises von der FFW Roding. Die Teilnehmer mussten die gängigen Knoten und Stiche
sowie den Löschangriff bewältigen. KBM Weigl lobte die saubere Arbeit und dankte den Teilnehmern für die geopferte Zeit sowie den Ausbildern für ihr Engagement.
Bürgermeister Roider schloss sich den anerkennenden Worten an und hob die Notwendigkeit der Ausbildung hervor, damit der Löscheinsatz im Ernstfall reibungslos funktioniert, auch im Zusammenhang mit einer schnellen Hilfeleistung im technischen Bereich. Die Gemeinde ist stolz auf ihre FFW, das zeigte sich auch daran, dass die zweite Bürgermeisterin Gisela Riederer ebenfalls mit anwesend war.
An folgende Teilnehmer überreichten Martin Weigl und 1. Kommandant Rudolf Käsbauer die Abzeichen: Stephan Nirschl (Gold), Michal Höpfl (Gold/Rot), Susanne Käsbauer (Gold/Rot), Florian Weigl (Gold/Rot), Karina Schmitz (Gold/Rot), Stefan Bräu (Gold/Rot), Johannes Maier (Gold/Grün). Rudolf Käsbauer und Manfred Höpfl fungierten als Ergänzungsteilnehmer.
Käsbauer ermunterte seine Kameraden auch, im Falle des Falles, wenn Piepser oder Sirene anlaufen, einsatzbereit zu sein und auszurücken. Nach der erfolgreich absolvierten Prüfung lud Rudolf Käsbauer alle Anwesenden zu einer Brotzeit in den Aufenthaltsraumein. (rtn)

Quelle: www.mittelbayerische.de
 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER