CSU-Ortsverband Pösing zog zufrieden Bilanz über das Jahr. Die letzte Vorstandschaftssitzung des CSU Ortsverbandes Pösing nutzte der Vorsitzende zusammen mit den anwesenden Mitgliedern, um Bilanz über das abgelaufene Jahr zu ziehen.

Diese Bilanz, so das Fazit vom Vorsitzenden Edmund Roider, war recht positiv. Sowohl in kameradschaftlicher als auch in politischer Hinsicht sei man sehr aktiv und erfolgreich gewesen.

Der Ortsverband habe sich auch engagiert für die Europawahl und Bundestagswahl eingebracht. Zu den Wahlveranstaltungen hierzu konnte man viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Das lag auch daran, dass man erstmals mit anderen Ortsverbänden zusammen die Veranstaltungen organisierte. Die erzielten Wahlergebnisse in Pösing waren im Gegensatz zum Gesamtergebnis bei der Europawahl und Bundestagswahl recht positiv. Albert Dess (Europaparlament) und Karl Holmeier (Bundestag) wurden nochmals die Glückwünsche des Ortsverbandes ausgesprochen. Auch die Gemeindepolitik wurde kurz angesprochen. Viel sei trotz knapper Kassen in Pösing geschehen. Der CSU-Ortsvorsitzende und Bürgermeister bedankte sich dabei besonders bei seinen Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat für die harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde.

Im Ausblick für 2010 wurden bereits die Termine festgelegt. Das Jahrestreffen der „Listenkandidaten 2008" findet am Samstag, 13. März, bei Johann Weigl, Bahnhofstraße, statt. Die Jahresversammlung des Ortsverbandes findet am Donnerstag, 18. März, statt: Das jährliche Sommerfest wird am Samstag, 26. Juni, gefeiert. Im Sommer beziehungsweise Herbst 2010 soll eine Betriebsbesichtigung stattfinden. Der Termin hierzu ist noch offen. Außerdem möchte der JUKreisverband mit der Vorstandschaft des Ortsverband Pösing in Kontakt treten, um die Zusammenarbeit mit den Ortsverbänden zu intensivieren und über Themen wie beispielsweise Berufsschule, Krankenhaus, demographische Entwicklung zu diskutieren.

Sehr rege wurden auch die aktuellen politischen Themen wie das Rauchverbot, das Debakel der Bayerischen Landesbank oder über die bayerische Bildungspolitik diskutiert. Der lebhaften Diskussion war durchaus zu entnehmen, dass der Ortsverband nicht immer auf gleicher Wellenlänge mit der Staatsregierung liegt. Der Ortsverband fordert vielmehr, dass sich die CSU Mitglieder aber auch die Bürgerinnen und Bürger noch viel mehr in die Politik einmischen sollten. Dann, so Roider, würden sie auch gehört.

Mit einem herzlichen Dank für die geleistete Arbeit und den besten Weihnachtsgrüßen an seine Mitstreiter beschloss der Vorsitzende die Sitzung.


 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER