diamantJUBILÄUM Wilhelmund Fanny Reisinger heirateten vor 60 Jahren.
PÖSING. Ein besonderes Fest haben Fanny und Wilhelm Reisinger aus Pösing, Strahlfelder Straße 23, gefeiert.

Bei guter Gesundheit konnten sie die diamantene Hochzeit feiern. Vor 60 Jahren, am 13. Mai 1948 heirateten sie in Pösing standesamtlich, zwei Tage später wurden sie in Frankfurt am Main kirchlich getraut.
Wilhelm Reisinger wurde am 24. August 1919 in Pösing geboren, Fanny Reisinger am 29. Mai 1926 in Mitterkreith. Wilhelm Reisinger arbeitete bis zu seiner Pensionierung bei der Bundesbahn als Elektrobauzugführer, seine Gattin war Hausfrau. Kennen gelernt haben sie sich 1946 beim „Wich“ beim Tanzen. Aus der Ehe gingen eine Tochter und ein Sohn hervor, die in der näherenUmgebung wohnen. Mittlerweile gehören drei Enkel zur Familie.
Am 60. Hochzeitstag besuchte Bürgermeister Edmund Roider das Jubelpaar und überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Pösing mit einem Heimatbuch des Landkreises Cham. Landrat Theo Zellner ließ mit einem Präsent die besten Wünsche des Landkreises überbringen. Für den CSU Ortsverband gratulierten Siegfried Wittmann und Klaus Kores ihrem ältesten und längsten Mitglied. Wilhelm Reisinger ist zudem der älteste Bürger der Gemeinde Pösing. Am Montag - nach 60 Jahren Gemeinsamkeit in Freud und Leid, aber stets zufrieden - feierte das Jubelpaar im Kreise der Familie, Verwandten und Freunde die diamantene Hochzeit mit einer Dankmesse in der Kirche St. Vitus in Pösing, die von Pfarrer Siegmund Kastner zelebriert wurde. (rtn)

 

Zeitungsbericht aus dem Bayerwald Echo (http://www.mittelbayerische.de/) vom 14. Mai 2008 

dia 
Foto: Thomas Nerf

 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER