sportJAHRESVERSAMMLUNG Künftig sind acht Jugendmannschaften im Spielbetrieb.

 

PÖSING. Gute Zukunftsperspektiven hat die Fußballabteilung des FSV Pösing, da in der kommenden Saison alle Altersgruppen von der G- bis zur A-Jugend und somit acht Jugendteams im Spielbetrieb stehen und einen breiten und guten Unterbau für den Seniorenbereich schaffen.

Abteilungsleiter Karl-Heinz Bauer heiß auch Bürgermeister Edmund Roider und einige Gemeinderäte willkommen.

Ein leichtes Plus konnte im vergangenen Jahr erwirtschaftet werden, dies ging aus dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Sandra Roider hervor. Klaus Kores berichtete über die Aufgabenstellung der Jugendkasse und Josef Roider zog ein Resümee der AH-Fußballer aus der vergangenen Saison. Mit einem Altersschnitt von über 45 Jahren haben die AH-Fußballer „Nachwuchssorgen“, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, die personelle Decke ist zu eng.

Betreuer Erich Wittmann gab ein Statement für die erste Mannschaft ab. Leider musste Spielertrainer Raimund Halter verletzungsbedingt sein Amt abgeben, Karl Königseder hat für ihn übernommen. Das Entscheidungsspiel um den Verbleib in der A-Klasse konnte Pösing mit 5:1 gegen Vilshofen klar für sich entscheiden.

Florian Weigl berichtete über ein recht gutes Abschneiden der Reserve, ein guter Stammkader sichert hier die Zukunft und den Fortbestand. Für die C-Jugend ist der Meistertitel in greifbare Nähe gerückt bei sechzehn Siegen und bisher nur einer Niederlage, aber leider konnte das Entscheidungsspiel gegen Michelsdorf (0:3-Niederlage) nicht positiv gestaltet werden, somit bleibt der undankbare 2. Platz. Den 5. Rang belegte die D-Jugend in der abgelaufenen Spielrunde, beim Hallenturnier reichte es zum Turniersieg, derzeit hat die Truppe Platz 2. inne.

Spielgemeinschaft mit Wetterfeld
Nach mehreren Verhandlungsrunden wird im D-Jugendbereich erstmals ab dieser Saison eine Spielgemeinschaft (SG) mit dem VfB Wetterfeld begründet. Das Training übernimmt Harald
Heumann vom VfB Wetterfeld. Spielund Trainingsort wird in Wetterfeld sein. Eventuell werden auch die Mädchenmannschaften in Wetterfeld trainieren und spielen.

Gut läuft es auch im E-Jugendbereich bei den Betreuern Josef Roider und Ralph Runkel, der Nachwuchs zeigt sehr großen Trainingseifer. Ähnlich erfolgreich gestaltet sich auch der F-Jugendbereich mit zwei Mannschaften, die Betreuer Manfred und Siegfried Daiminger haben keine Personalsorgen und fahren gute Ergebnisse ein.

Die Mädchen der B- und C-Juniorinnen trainiert Karl-Heinz Bauer selbst. Groß ist die Begeisterung bei denAmazonen, bis zu dreißig Mädchen im Training, eventuell wird sogar eine dritte Mannschaft gemeldet. Beim Turnier in Steinberg gingen die FSV-Mädels als Sieger vom Feld und strebten in der Punkterunde erfolgreich den Meistertitel an.

Via Powerpoint stellte die Abteilungsführung danach das erarbeitete Jugendkonzept vor. Auch für eine G-Jugend, also die ganz kleinen Knirpse, kann im kommenden Jahr ein Team gemeldet werden, so dass Pösing erstmals alle Altersklassen abdecken wird beim Fußballnachwuchs. Mit acht Jugendmannschaften bei den Jungen und drei bei den Mädchen kann der FSV eine Nachwuchsarbeit vorweisen, die wohl seinesgleichen so schnell kein anderer Club präsentieren kann.

Dank von Bürgermeister Roider
Dankesworte sprach Bürgermeister Edmund Roider der Abteilungsführung aus und auch den Jugendbetreuern für ihr starkes Engagement. Mit einer in allen Altersstufen so ausgezeichnet besetzten Jugendarbeit kann der FSV sehr zuversichtlich in die Zukunft schauen, der Seniorenbereich kann in den kommenden Jahren auf viele Talente hoffen. Auch im Hinblick auf das 50-jährige Vereinsbestehen bewertete das Gemeindeoberhaupt die Zukunftsperspektiven bei der Fußballabteilung des FSV Pösing als überaus positiv.

Abteilungsleiter Karl-Heinz Bauer überreichte an die engsten Mitarbeiter und die Mannschaftsbetreuer Gutscheine für die geleistete Arbeit und bedankte sich fürs Engagement. (rfs)

Zeitungsbericht aus dem Bayerwald Echo (http://www.mittelbayerische.de/) vom 10. Juli 2008  

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER