×

Hinweis

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

Feuerwehr. Teilnehmer kamen aus Neubäu, Diebersried, Fronau, Großenzenried, Strahlfeld, Stamsried, Wetterfeld und Pösing.


Am Samstagmittag fand die Prüfung zu der Truppmannausbildung in Pösing statt. In den letzten Wochen wurden 42 junge Feuerwehrler im Schulungsraum des Gerätehauses in Theorie und Praxis ausgebildet.
Bei der Abschlussbesprechung nach erfolgreicher Prüfung im Gerätehaus dankte KBI Alfons Janker den Teilnehmern für ihre geopferte Zeit in den letzten Wochen. Auch die drei Bürgermeister erwiesen der Feuerwehr durch ihre Anwesenheit ihre große Verbundenheit. Für die Wehr aus Pösing war Edmund Roider anwesend, für die Wehren aus dem Markt Stamsried sprach Herbert Bauer die Grußworte, für die Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Roding war zweiter Bürgermeister Alfred Reger gekommen. Kreisbrandrat Johann Weber gratulierte zur erfolgreichen Ausbildung, er zollte den Teilnehmern seinen Respekt. Für die Feuerwehren sei es wichtig, so einen guten Nachwuchs zu haben. Die Grundlage jeden Einsatzes sind die Feuerwehrleute, die mit ausrücken. Der Ausbildungsleiter KBM Martin Weigl überreichte zusammen mit den Bürgermeistern und dem Kreisbrandrat und Kreisbrandinspektor die Urkunden an die Teilnehmer.
Die Teilnehmer kamen aus folgenden Wehren: Neubäu (vier Teilnehmer), Diebersried (sechs Teilnehmer), Fronau (ein Teilnehmer), Großenzenried (zwei Teilnehmer), Strahlfeld (vier Teilnehmer), Stamsried (fünf Teilnehmer), Wetterfeld (neun Teilnehmer) und Pösing (zehn Teilnehmer). (rtn)

 

Quelle: www.mittelbayerische.de
 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER