Staatssekretär. Markus Sackmann von Seehofer ins Sozialministerium berufen


Von Johannes Schiedermeier.
Cham/Landkreis. MdL Markus Sackmann (CSU) ist von Ministerpräsident Horst Seehofer am Donnerstag um 15 Uhr vor dem Plenum als Staatssekretär im Arbeits- und Sozialministerium vereidigt worden. Seine Ministerin ist Christine Haderthauer, die ehemals CSU-Generalsekretärin war.
Sackmann freute sich gestern im Interview mit dem Bayerwald-Echo über seine neuen Aufgaben. „In diesem Ministerium geht es um viele Punkte, die in der Region wichtig sind. Es geht um Ausbildung, Ehrenamt und soziale Aspekte.“ Hier freue er sich besonders auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Bezirkstagspräsidenten Franz Löffler.
Sackmann führt seine Berufung insbesondere auf sein ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich zurück. Er war tätig als BRK-Vizepräsident
und ist derzeit Bezirksvorsitzender. Außerdem ist er Vorsitzender des Kolping-Aufsichtsrates, der für 150 Angestellte Verantwortung trägt.
„Im ersten Moment war ich verblüfft“, gesteht Sackmann. Immerhin habe die CSU drei Kabinettsposten weniger und eine junge Mannschaft mit acht neuen Leuten präsentiert. „Da kann man stolz sein, wenn man dabei ist“, so der Staatssekretär. Bis 14 Uhr sei nichts sicher gewesen. Ein Ministerium „Ländlicher Raum“ gebe es nicht. Das werde eventuell dem Wirtschaftsministerium der FDP zugeordnet.
Der erste Gratulant aus dem Landkreis sei seine Frau gewesen, anschließend MdB Klaus Hofbauer.

 

Quelle: www.mittelbayerische.de
 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER