Nachfolger sind Barbara Haimerl aus Wald und Stefan Schmidbauer aus Roding

Foto: Michael Jobst 

Roding. In einer CSU-Bereichsversammlung wurden die Weichen für den Alt-Landkreis Roding bei der anstehenden Neuwahl des CSU-Kreisverbandes Cham gestellt. Der Bereichsvorsitzende Günther Loibl stellte am Beispiel der aktuellen Finanzkrise die Sorge um den Zustand unserer Gesellschaft heraus.
Kulturen gehen bekanntlich an den eigenen Lastern zugrunde. Legitime und notwendige Gruppen (Wirtschaft, Sport, Medien, Politik, Kirchen) dürfen sich nicht verselbstständigen, maßlos und unkontrollierbar werden. Sie dürfen sich nicht vom Bürger entfernen und sich ihre eigenen Rechte schaffen. Unsere Demokratie steht vor einer großen Herausforderung, will sie diese Krise, ohne Revolution überstehen. Die Erfahrung lehrt, dazu braucht es demokratisches Engagement, freie Presse und unabhängige Justiz. Wenn Geld der wichtigste Wert einer Gesellschaft wird, hat diese ein Problem, wenn das Geld alle ist. Wir brauchen wieder gesunden Menschenverstand und Augenmaß bei unseren Entscheidungen und Handlungen, getragen von der Verantwortung für die kommenden Generationen und unsere Natur.
Loibl gab seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur zum Bereichsvorsitz bekannt. Aus Sorge um die Zukunft des ländlichen Raumes und seine politische Bedeutung im damals leider geteilten Landkreis Roding hat er dieses Amt angeregt, angetreten und 37 Jahre ununterbrochen innegehabt. Der Erfolg gab ihm Recht, da sehr schnell auch die anderen ehemaligen Landkreise,ebenfalls CSU-Bereichsvorsitzende einführten. Auf seinen Vorschlag wählte die Versammlung Barbara Haimerl, Wald, zur Vorsitzenden und Stefan Schmidbauer, Roding, zu ihrem Stellvertreter. Damit wurde nicht nur eine neue Struktur gewählt sondern auch ein Zeichen für die Frauen und die Jugend gesetzt.
ange erfolgreiche politische Leistung des bisherigen Vorsitzenden. Sie freuten sich besonders, dass Loibl weiterhin als Kreisvorsitzender der CSU-Seniorenunion in der Partei und für die ältere Generation aktiv bleibt.
Die Versammlung erarbeitete anschließend die Vorschläge aus dem Bereich Roding für die Neuwahl der CSU-Kreisvorstandschaft am 27. April in Dalking.
Das Ergebnis: Als Kreisvorsitzender agiert Markus Sackmann, stellvertretende Kreisvorsitzende ist Barbara Haimerl, Schatzmeisterin Sonja Aschenbrenner. Die Beisitzer sind Sonja Aumann (Falkenstein), Johann Jobst (Walderbach), Edmund Roider (Pösing), Stefan Schmidbauer (Roding) und die Delegierten zum Landesparteitag: Markus Sackmann, Barbara Haimerl, Günther Loibl und Fritz Stuber.
Barbara Haimerl, Kandidatin für die Europawahl am 7. Juni, gab ein leidenschaftliches Plädoyer für Europa ab. Sie stellte insbesondere heraus, dass uns das vereinte Europa über 60 Jahre Frieden gebracht

 

 

 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER