×

Hinweis

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

Nach einem anstrengenden und erfolgreichen Schuljahr, darf man auch einmal Feiern, mit diesen Worten begrüßte Rektor Hofmann am Freitagvormittag alle Schüler/-innen und Ehrengäste zum Schulfest in Pösing.

Ihre Aufgaben als Schirmherr bzw. Ehrenschirmherr haben die beiden Bürgermeister Edmund Roider und Herbert Bauer bereits voll erfüllt und den drohenden Regen von diesem Fest abgehalten, so Hofmann. Im Anschluss übergab er das Wort an den Schulverbandsvorsitzenden und Bürgermeister des Marktes Stamsried Herbert Bauer. In seinen Begrüßungsworten sprach Bauer, das es dieser Schulstandort verdient hat das Schulfest 2009 auszurichten. Nach den großen Anstrengungen freute es ihn das das Schulhaus in Pösing nach einer äußerst gelungen Sanierung innen und vorallem im Aussenbereich zu einem wirklichen Schmuckstück geworden ist, dies sei vorallem den vielen Eltern zu verdanken.
In seinem kurzen Grußwort hob der 1. Bürgermeister der Gemeinde Pösing Edmund Roider das großartige Engagement der Eltern und des Fördervereins hervor, die diese kleine Sanierung des Schulhauses erst möglich gemacht haben. Dieses ehrenamtliche Engagement ist für die Gemeinde ein weiterer ansporn alles zu versuchen den Schulstandort Pösing so lange wie möglich zu erhalten, dies wird nicht einfach, so Roider. Dieses Schulfest ist ein würdiger Rahmen auch die vielen ehrenamtlichen Mitbürger die sich z. B. als Schulweghelfer zur Verfügung gestellt haben zu Würdigen. Die Gemeinde Pösing hat im letzten Jahr mit Christiane Schwittalla, Johann Mösel, Helmut Bentlage und als „Springer“ Johanna Runkel und die 2. Bürgermeisterin Gisela Riederer fünf engagierte Mitbürger/-innen gefunden die sich als Schulweghelfer „ein klassischer ehrenamtlicher Dienst, der ohne Entschädigung für Gottes Lohn“ zu Verfügung gestellt haben. Ihnen ist es zu verdankten das unserer Kinder in Pösing sicher in die Schule kommen. Dafür sprach Roider ihnen höchste Anerkennung aus und lud sie als kleines Dankeschön im Namen der Gemeinde zu einem Biergartenbesuch bei der Familie Weitzer ein.
Desweiteren zeichnete Edmund Roider stellvertreten für die vielen Helfer die bei der Neugestaltung der Außenanlagen der Schule sowie der neuen Garderobe im Schulhaus mitgeholfen haben mit kleinen Präsenten aus. Dies waren Ferdinand Graf, Johann und Andrea Aschenbrenner, Otto Wagner, Johann Jellen, Helmut Krause, Johann Wagner, Alwin Roider, Marion Lankes, Manuela Steinkirchner, Susanne Wagner sowie seine Frau Erika und die 2. Bürgermeisterin Gisela Riederer. Desweiteren die „Antreiberin“ dieser tollen Aktion Lisa Reisinger (Vorsitzende des Fördervereins), Rektor Hofmann der die neue Garderobe geplant hat und Manfred Daiminger und Wolfgang Zisler die das Material organisiert haben. Einen Geschenkkorb ging an Johann Mühlbauer der den Zusammenbau der Garderobe durchführte und von Hausmeister Rudi Gilitzer unterstützt wurde.
Einen weiteren herzlichen Dank richtet Edmund Roider an die Reinigungskräfte Beatrix Lankes, Luise und Max Lankes. Den Schulaufsichtspersonen Helga Köhler und Frau Lugauer für ihren vorbildlichen Dienst für unsere Kinder. Weiterhin richte er seinen Dank an die Lehrkräfte an der Pösinger Schule Frau Brunner und Herrn Kraus, sowie der gesamten Lehrerschaft und den Mitarbeitern der Schule für das Engagement im abgelaufenen Schuljahr. Besonders hob Bürgermeister Roider die gute Zusammenarbeit mit Rektor Rudolf Hofmann, dem Vorsitzenden des Elternbeirats Michael Beck und der Vorsitzenden des Fördervereins der Schule Lisa Reisinger hervor.
Nach diesen langen Reden konnte dann endlich ausgelassen gefeiert und vielen aufgebauten Spielstationen besucht werden.

Foto: Johann Wagner


 

 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER