Zusammenarbeit zwischen Stamsried und Pösing
(kk) Der Markt Stamsried und die Gemeine Pösing arbeiten künftig noch enger zusammen. Nachdem der Gemeinderat Pösing bereits sein Einverständnis gegeben hat, stimmte der Marktgemeinderat Stamsried in seiner letzten Sitzung ebenfalls zu, den Winterdienst im Gemeindebereich Stamsried im Winterhalbjahr 2009/2010 interkommunal mit der Gemeinde Pösing zusammen durchzuführen.
Das Einsatzgebiet wurde in Absprache mit den beiden Bürgermeistern Herbert Bauer, Stamsried, und Edmund Roider, Pösing, genau festgelegt.
ie Einsatzzeiten werden getrennt nach Gemeindegebiet erfasst und dokumentiert.
Die Vorteile für diese weitere Zusammenarbeit liegen wie folgt auf der Hand: Die vorhandenen und neu beschafften Fahrzeuge beider Kommunen können durch die interkommunale Zusammenarbeit wesentlich besser ausgelastet werden. Zudem kann der notwendige Personaleinsatz optimiert und effektiver gestaltet werden, was insgesamt letztendlich den beiden Gemeindehaushalten zugute kommt. Mit der Neuorganisation der Winterdienstlinien wird des Weiteren versucht, soweit möglich den Einsatz von Streusplitt in allen Winterdienstlinien in Stamsried zu reduzieren. Hauptsächlich betroffen ist hier die südliche Winterdienstlinie außerorts (Altgemeinden Hitzelsberg und Friedersried), welche durch die Gemeinde Pösing (Unimog) künftig mitbetreut wird. Zudem sollen innerhalb Stamsried die zwei Linien (Fendt und LADOG) ebenfalls nur entsprechend der Witterung (zum Beispiel Eisglätte, überfrierende Nässe) mit Streusplitt bedient werden.
Grundsätzlich soll bei Ersteinsatz auf Streusplitt verzichtet werden. Lediglich die vierte Linie (MAN) außerorts soll bei Bedarf mit Streusplitt bedient werden.

Quelle: Chamer Zeitung
 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER