Bürgermeister Roider hatte um Spenden gebeten
Pösing. (rm) Anlässlich seines 50. Geburtstages hatte Edmund Roider um Spenden für die Ausstattung der neuen Kinderkrippe mit Spielgeräten gebeten. Viele Pösinger Vereine und Nachbarn entsprachen dem Wunsch des Bürgermeisters, und so kam die stolze Summe von 4300 Euro zusammen.


Diesen Scheck übergab der Bürgermeister am Freitagnachmittag an die Leiterin der Kindertagesstätte, Marianne Wiesbeck, und Kirchenpfleger Christian Schmitz. Auch die Leiterin der Krippengruppen, Daniela Schmid, sowie die Erzieherin Daniela Liegl und die Vorpraktikantin Kristina Graml waren mit den Kindern bei der Spendenübergabe anwesend.
 Bürgermeister Edmund Roider ließ wissen, dass die staatliche Förderung für die Geräteausstattung nicht sehr hoch sei. Das Wissen darüber, wie teuer gute und pädagogisch sinnvolle Geräte und Spielsachen seien, habe ihn zu der Spende bewegt, erklärte Bürgermeister Roider .
Sein Dank galt allen großzügigen Spendern, allen Gästen der Geburtstagsfeier und insbesondere allen Gruppen, die mit ihren Einlagen für eine kurzweilige Feier gesorgt hatten. Ein Dank erging auch an Marianne Wiesbeck mit ihrem Team und den Kindergartenkindern für den Empfang an seinem Geburtstag. Marianne Wiesbeck bedankte sich für die Spende beim Bürgermeister, der stets ein offenes Ohr für die Belange des Kindergartens hat. 

 

Quelle: Chamer Zeitung

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER