In der Rede zu seiner Vereidigung im Deutschen Bundestag hat der neue Bundespräsident Joachim Gauck den Menschen Mut zugesprochen. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Karl Holmeier hat diese Worte aufgegriffen, als er dem Bundespräsidenten im Anschluss an die Vereidigung persönlich gratulierte.

Er überreichte dem Präsidenten ein Buch mit 33 Mutmachern aus der Region und wünschte ihm in diesem Sinne alles Gute für seine neue Aufgabe.

Gleichzeitig nutzte der CSU-Politiker die Gelegenheit, dem Bundespräsidenten eine gemeinsame Einladung von ihm und Staatssekretär Markus Sackmann zum Besuch im Wahlkreis zu übergeben, mit dem Vorschlag, wenn möglich bereits zum 600. Kötztinger Pfingstritt am 28. Mai zu kommen.
Dabei hat Holmeier dem Bundespräsidenten kurz erläutert, dass der Bad Kötztinger Pfingstritt als „eucharistische Prozession zu Pferde" nicht irgendeine touristische Veranstaltung ist, sondern ein liturgischer Ritt, der bereits seit 1412 geschichtlich verbürgt ist. „Unseren Bundespräsidenten zu dieser Prozession mit tiefem Bezug zum religiösen Brauchtum begrüßen zu dürfen, wäre für die Region eine ganz besonders große Ehre", so Holmeier.

 

Quelle: Chamer Zeitung     Bildquelle: www.wochenblatt.de

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER