In Pösing „Hochgeschwindigkeit" möglich.
(tk) Wie bereits berichtet, beabsichtigt die Deutsche Telekom in der Gemeinde Pösing das vorhandene DSL-Netz mit dem VDSL — Hochgeschwindigkeitsbreitbandanschluss mit bis zu 50 Mbit/s — auszubauen. Damit sich das für die Telekom wirtschaftlich lohnt, müssen als Voraussetzung insgesamt mindestens 30 Telekomkunden im Gemeindebereich Pösing ihre bisherigen DSL-Verträge auf VDSL umstellen. Hierfür bietet die Telekom derzeit ein Aktionsangebot „Call & Surf Comfort mit VDSL". In manchen Fällen wird die Vertragsumstellung auf VDSL sogar ein „Nullsummenspiel" sein, wenn der Kunde aufgrund der Preisreduzierung der Telekom im vergangenen Jahr seinen Vertrag nicht entsprechend umgestellt hat. Nähere Auskünfte erteilt hierzu das von der Telekom beauftragte Unternehmen K & B expert in Cham (Telefon 09971/393524).
Bürgermeister Edmund Roider hat den ersten VDSL-Vertrag für seinen privaten bisherigen DSLAnschluss bereits unterzeichnet. Herr Niesner freute sich, dass der Pösinger Bürgermeister auch in Sachen VDSL für seine Bürgerinnen und Bürger vorne wegmarschiert. Er ist überzeugt, dass seine Gemeinde mit der Verfügbarkeit von VDSL einen weiteren Standortvorteil erzielen wird. Bleibe nun zu hoffen, so Edmund Roider, dass sich genügend Pösinger für den neuen Hochgeschwindkeitsbreitbandanschluss entscheiden werden.

Quelle: Chamer Zeitung

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER