roiderJUBILARE Seit 50 Jahren Freud und Leid geteilt
Ein besonderes Fest haben Josef und Frieda Roider aus Pösing, Strahlfelder Straße 13 gefeiert.

Bei guter Gesundheit konnten sie die goldene Hochzeit feiern. Vor 50 Jahren, am 18. Mai 1958, heirateten sie in Pösing standesamtlich, einen Tag später wurden sie ebenfalls in Pösing kirchlich getraut. Josef Roider wurde am 9. März 1933 in Pösing geboren, Frieda Roider am 23. August 1934 am Achterlingshof. Josef und Frieda Roider betrieben eine eigene Landwirtschaft. Kennengelernt haben sie sich in Penting beim Kirchweihfest. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor, von denen eines 1988 bei einem Unglücksfall ums Leben kam. Mittlerweile gehören zwölf Enkel zur Familie.
Am 50. Hochzeitstag besuchte Bürgermeister Edmund Roider das Jubelpaar und überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Pösing mit einem Heimatbuch des Landkreises Cham. Für den CSU-Ortsverband gratulierten Siegfried Wittmann und Werner Kumschier ihrem Mitglied. Josef Roider war drei Amtsperioden Mitglied des Pösinger Gemeinderates und er ist Träger der silbernen Bürgermedaille.
Eine besondere Einlage brachten die Enkelkinder vor, die ein Lied umgedichtet hatten (Melodie: „Marmor, Stein und Eisen bricht“). Begleitet wurden sie dabei am Keyboard von Ann- Kathrin Bauer. Zuvor zelebrierte Pfarrer Siegmund Kastner eineDankmesse in der Kirche St. Vitus in Pösing. (rtn)

 

Zeitungsbericht aus dem Bayerwald Echo (http://www.mittelbayerische.de/) vom 21. Mai 2008  

roider 

Foto: Thomas Nerf 

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER