1bOrtsverband zählt 24 Mitglieder - Lagebericht zur Situation in der Gemeinde

Pösing. (hg) Im Amt als CSU Chef bestätigt worden ist Edmund Roider bei der Jahresversammlung im Gasthaus Weitzer.
Zu Beginn ging Vorsitzender Edmund Roider kurz auf das vergangene Jahr ein, ein "insgesamt sehr ruhiges Jahr." Der Mitgliederstand liegt unverändert bei 24. Davon sind acht Mitglieder über 70 Jahre, zwölf Mitglieder zwischen 50 und 60 Jahren, drei Mitglieder zwischen 40 und 50 Jahren und ein Mitglied unter 40 Jahre. Zum Ausblick gab er bekannt, dass es auch in diesem Jahr wieder einen Familienausflug geben werde, das Ziel sei jedoch noch offen.

Ausschließlich Glasfaser bis ins Haus — Kooperationsvertrag mit amplus AG

Pösing. (hg) Der Gemeinderat hat sich für den weiteren Breitbandausbau in der Gemeinde Pösing für die amplus AG entschieden, einem jungen Unternehmen aus Teisnach, das sich nach eigenen Aussagen in nur fünf Jahren zu einem führenden Breitband-Carrier lin ostbayerischen Raum etabliert hat. Der Kooperationsvertrag wurde am vergangenen Montag von Bürgermeister Edmund Roider (CSU) und Vorstandsvorsitzendem Christof Englmeier im Sitzungssaal der Gemeinde unterzeichnet.

(hg) Zu Hause in den eigenen vier Wänden hat Kurt Dendorfer aus Pösing am Mittwoch seinen 70. Geburtstag gefeiert. Familie, Angehörige, Freunde und Nachbarn gratulierten dem in Pösing geborenen Jubilar mit Geschenken und wünschten ihm weiter viel Gesundheit auf seinem Lebensweg.
Kurt Dendorfer ist seit vielen Jahren treues Mitglied in Pösinger Vereinen und Organisationen. Mit dem CSU-Ortsverband ist er bereits seit 44 Jahren verbunden, 30 Jahre davon arbeitete er zuverlässig in der Vorstandschaft mit.
Vorsitzender und Bürgermeister Edmund Roider, der mit einer Abordnung von CSU-Mitgliedern gratulierte, bezeichnete ihn als engagiertes, sehr hilfsbereites Mitglied, das immer alle Veranstaltungen besucht. Edmund Roider überbrachte auch im Namen der Gemeinde Pösing die allerbesten Glückwünsche zum 70. und würdigte dabei die herausragenden Verdienste um die Gemeinde, für die Kurt Dendorfer im Jahre 2008 mit der Bürgermedaille in Silber ausgezeichnet wurde. Der Bürgermeister wünschte ihm weiterhin viel Schaffenskraft, Glück und Gesundheit.

Breitband PsingDer Pösinger Bürgermeister Edmund Roider (CSU) hat es mal wieder geschafft. Die Gemeinde Pösing erhält ihren Breitband-Förderbescheid von Digitalisierungsminister Dr. Markus Söder. Pösing ist damit im Sachen DSL weiter vorne mit dabei.

Klaus Kores 1 Der Pösinger Gemeinderat traf sich zur konstituierenden Sitzung. Maria Schmitz, Anton Jellen und Johann Weigl wurden als neue Mitglieder vereidigt.

Am Freitagabend traf sich der neu gewählte Pösinger Gemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung. Bürgermeister Edmund Roider hieß neben den drei neu gewählten Mitgliedern Maria Schmitz, Johann Weigl und Anton Jellen, auch die „alten“ Gemeinderatsmitglieder willkommen. Ein weiterer Gruß galt der Seniorenbeauftragten Frieda Ruhland, Bürgermeister Herbert Bauer aus Stamsried sowie den vielen Interessierten Bürgern.

TierparkLohbergLohberg. (mf) „Es gehört sich, zumindest einmal in Jahr hierher zu fahren" — kennt Bürgermeister Edmund Roider von der Gemeinde Pösing die Meinung vieler „seiner" Bürger. Am Samstag war er in seiner Eigenschaft als CSU-Ortsvorsitzender selbst der „Drahtzieher" für einen Familienausflug der Pösinger Ferienfreizeit in die Lohberger Gehegeanlagen.
Dort wurde er vom Bürgermeisterkollegen Franz Müller willkommen geheißen. Der Lohberger Rathauschef freute sich über die Wahl des Ziels, die aus einem Gespräch unter den Amtskollegen entsprungen war. „Der einzige Zoo der Oberpfalz besteht seit 25 Jahren", machte Müller auf das diesjährige Jubiläum aufmerksam. Mittlerweile registrierte man knapp drei Millionen Besucher, was jährlich gut 100 000 entspricht. Somit zählt der Tierpark „zu den Top Ten der Freizeitziele im ostbayerischen Raum". Die Tierarten hätten entweder früher oder derzeit hier gelebt oder werden in Zukunft mutmaßlich wieder ausgewildert.
Nach dem Rundgang stiegen die 40 Beteiligten, davon die Hälfte Kinder, in die Tschu-Tschu zum Kleinen Arbersee.

Quelle: Chamer Zeitung Foto: Frisch

hopp gerhard 123Abgeordneter Dr. Gerhard Hopp sammelt in Pösinger Einrichtung Anregungen. Der Politiker möchte mithelfen, die Bürokratie für Erzieherinnen abzubauen.

Es sind nur noch ein paar Wochen hin, dann ist Dr. Gerhard Hopp selber stolzer Vater. Vielleicht auch deshalb hat er sich für die Aktion „Rollentausch“ einen Kindergarten mit Kinderkrippe ausgesucht, um hier zu hören, was Leiterin und Erzieherinnen auf den Nägeln brennt, aber auch, um mit den Kindern zu spielen und herumzutoben. „Es war anstrengend, aber lehrreich“, lautet sein Fazit nach drei Stunden in der Pösinger Einrichtung.

   
Copyright © 2017 CSU Pösing. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER